Information Bürstenloser Motor

Buerstenloser-Motor

Vorteile bürstenloser Motor

Was ist ein bürstenloser Motor?

Ein bürstenloser Motor arbeitet ohne Kohlebürsten (Schleifkontakte) und gewährleistet einen nahezu verschleißfreien Antrieb mit Hilfe von Magnetfeldern. Im bürstenlosen Gleichstrommotor besteht zwischen dem beweglichen Rotor und dem feststehenden Stator also kein elektrischer Kontakt. Somit wird weniger Strom verbraucht für die Drehbewegung und es entsteht kein mechanischer Abrieb. Außerdem wird auf diese Weise auch weniger Wärme verursacht. Die effizientere Energieausnutzung bei bürstenlosen Motoren ermöglicht es Ihnen, mit den Makita-Akkugeräten wesentlich länger mit einer Akku-Ladung arbeiten zu können.

Kleinere Geräte, mehr Leistung

Die fehlenden Bürsten sparen auch Platz, somit ist die Gehäuseabmessung entsprechend klein und es wird eine gute Handlichkeit der Werkzeuge gewährleistet, ohne dass auf Leistung verzichtet werden. Makita-Werkzeuge mit bürstenlosem Motor eignen sich deshalb auch für das Arbeiten auf engstem Raum.

Die Vorteile des Brushless Motors auf einen Blick

● Höchste Effizienz ● Länger arbeiten mit einer Akkuladung ● Höhere Lebensdauer und Wartungsfreiheit ● kleinere Maße & Gewicht

Arbeitsweise des bürstenlosen Motors für Profis

Der bürstenlose Motor besteht aus einer dreiphasigen Wicklung. In einem Magnetfeld liegen sich jeweils drei Nord und Südpole gegenüber. Durch Stern-Schaltungen werden damit kleinere Motorströme und Anwendungen mit höheren Drehmomenten erzielt. Der 6-polige bürstenlose Motor wird elektronisch kommutiert und arbeitet deswegen ohne Kohlebürsten. Der Rotor besitzt keine elektrische Verbindung zum Stator. Der Brushless Motor ist damit bis auf die Lagerung verschleißfrei. Die Stator-Elektronik steuert die Spulen, welche ein Magnetfeld (Drehfeld) erzeugen, der Reihenfolge nach an. Das Magnetfeld des Rotors folgt dem Drehfeld des Stators und entwickelt somit annähernd die gleiche Geschwindigkeit wie das Stator-Drehfeld. Die Rotorlage wird durch die Verwendung von drei Hallsensoren, welche um 120° versetzt sind, in der Stator-Elektronik bestimmt.

Zuletzt angesehen